E-Bike unter 1500 Euro – Review 2024

E-Bikes unter 1500 Euro – echte Schnäppchen oder rausgeschmissenes Geld? E-Bikes gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und somit auch in den unterschiedlichsten Preisrahmen. Dabei stellt sich für viele Kunden häufig die Frage, ab welchem Preis ein E-Bike wirklich zu empfehlen ist oder ob es hier überhaupt eine Preisgrenze in diesem Sinne gibt. Wo liegen hier die Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten und auf welche Kompromisse muss man sich eventuell bei günstigeren Modellen einlassen? Diese Fragen sollen im folgenden Text einmal genau unter die Lupe genommen werden.

Worauf sollte beim Kauf eines E-Bikes unter 1500 Euro geachtet werden?

Bei E-Bikes gibt es eine ganze Reihe von Merkmalen, auf die beim Kauf unbedingt geachtet werden sollte. Beginnen tut dies schon bei der richtigen Größe des Bikes. Wie bei einem herkömmlichen Fahrrad, so gilt auch beim E-Bike, dass die Größe der eigenen Körpergröße entsprechend angepasst sein sollte. Oftmals wird gerade dieser Punkt sehr stark unterschätzt, weshalb er hier auch direkt als Erstes aufgeführt wurde.

Zu diesem Punkt kommen weitere technische Merkmale, die ebenfalls immer im Fokus liegen sollten. Material und Bremsen zählen hier beispielsweise mit dazu. Das Material entscheidet dabei nicht nur über Aussehen und Haltbarkeit, sondern natürlich auch maßgeblich über das Gewicht des E-Bikes. Auch der Akku verändert das Gewicht des E-Bikes, wobei hier jedoch in erster Linie auf die Kapazität geachtet werden sollte. Desto leistungsstärker der Akku ist, desto höhere Reichweiten können erzielt werden. Dabei muss auch das Gesamtgewicht des E-Bikes mitberücksichtigt werden. Sprich, höheres Gewicht benötigt mehr Leistung bei gleichbleibender Reichweite. Sollten hier längere Strecken geplant sein, so ist es also zu empfehlen, wenn hier auch ein Akku mit großer Leistung gegenüber einem geringen Gesamtgewicht zum Einsatz kommt.

Für ein bequemes Fahren sind auch die Reifen von entscheidender Bedeutung. Auch hier sollte also drauf geachtet werden, dass die Reifen an die bevorstehenden Anforderungen, beispielsweise Gelände oder Stadt, angepasst sind. Zudem sollten aber auch alle benötigten Features berücksichtigt werden, die man sich als angehender E-Bike-Fahrer wünscht. Ideal ist es hier, wenn man sich im Vorfeld eine kleine Liste erstellt, welche Features unbedingt zur Verfügung stehen sollten. Beispielsweise könnte dies ein gefederter Sattel sein. Diese Dinge sollten bei der Suche ebenfalls eine Rolle spielen, damit später auch eine passende Entscheidung getroffen werden kann.

E-Bike unter 1500€ Topseller

3 E-Bikes unter 1500€ im Test – was bieten sie dem Nutzer?

Modell 1: Ficyacto Elektrofahrrad

Das Ficyacto Elektrofahrrad soll im Test als Erstes betrachtet werden. Der Preis liegt bei etwas unter 1500 Euro. Das Ficyacto besitzt einen 26 Zoll Rahmen und kommt auf ein Gewicht von 32 Kg, inklusive Akku. Doppelscheibenbremsen und eine Vollfederung bei der Aufhängung sind weitere Merkmale dieses E-Bikes.

Die 8-Gang Schimano Schaltung ermöglicht es dem Fahrer auf jede Gegebenheit optimal reagieren zu können. Sowohl in der Stadt als auch im Gelände. Zudem verfügt das E-Bike über einen Gepäckträger, der das Mitführen von größeren Gegenständen oder auch einer weiteren Person ermöglicht. Der Akku des Ficyacto weist einen Wert von 48 V / 17,5 Ah auf, wodurch das E-Bike eine Reichweite von bis zu 60 km erzielen kann und dies im reinen Elektromodus.

Der Sportrahmen ist sehr widerstandsfähig und besteht aus einer 6061-Aluminiumlegierung. Die maximale Belastung liegt bei 180 kg. Das Ficyacto ist für Herren und Damen gleichermaßen ausgelegt und ist einfach in der Handhabung, bezogen auf Aufbau und Montage.

Ficyacto E-Bike kaufen

Bestseller Nr. 1
Ficyacto Elektrofahrrad 26 Zoll Pedelec E-Mountainbike E-Bike Herren Damen mit 48V17.5AH Akku,Shimano 8 Gang,Doppelscheibenbremse (RX80)
  • SPORTRAD-RAHMEN: Der Rahmen des Elektrofahrrads besteht aus einer 6061-Aluminiumlegierung, Mountainbike-Strukturdesign, galvanisierte Oberfläche, mit starken, rostfreien und dauerhaften Eigenschaften, Elektrofahrrad-Nettogewicht von etwa 30kg, maximale Belastung bis zu 180KG.
  • HINTERRAUMMOTOR: 95N-M bürstenloser Motor mit hohem Drehmoment, wasserdichtes IP56 Design. Das 5-stufige Motorunterstützungssystem spart Ihre körperliche Energie beim Bergauffahren. Kombiniert mit 26*4.0IN fetten Reifen, damit Sie in jedem Gelände und bei jedem Wetter pünktlich an Ihr Ziel kommen.
  • GROSSE KAPAZITÄT DER BATTERIE: 48V17.5Ah herausnehmbare wasserdichte Lithium-Batterie mit dem neuesten E-Bike-Batterie-Rohrstruktur-Design, mit einer Reichweite von 60KM (ca. 37 Meilen) im reinen Elektromodus.
  • INTELLIGENTES INSTRUMENT: 3.5IN buntes wasserdichtes LCD-Display. Sie können den E-Bike-Status in Echtzeit über das Messgerät überwachen, wie Kilometerstand, Geschwindigkeit, Ladestand, Batteriestand, etc.
  • HYDRAULIK-SCHEIBENBREMSE: Die hydraulische Bremse verfügt über eine hervorragende Bremsleistung und der Motor schaltet sich beim Bremsen automatisch ab, was die Sicherheit beim Bremsen während der Fahrt erhöht.

Modell 2: F.lli Schiano E-Fully

Das F.lli Schiano E-Fully ist das zweite E-Bike, welches nun in den Fokus rücken soll. Mit einem Preis von nicht einmal 1.300 Euro liegt es preislich unter dem Ficyacto und dies kann man gleich vorwegnehmen, auch unter dem Preisrahmen des ESKUTE Polluno. Das Schiano E-Fully besitzt einen sportlichen Rahmen mit einer Größe von 27,5 Zoll und ist optisch auf den ersten Blick nicht von einem herkömmlichen Fahrrad zu unterscheiden. Erst bei näherem Hinsehen wird hier deutlich, dass es sich bei diesem Modell um ein E-Bike handelt.

Die Qualität und Stärke des Schiano liegt ganz klar auf der Straße, was schon allein seine 27-Gang Schimano Schaltung zeigt. Die mechanischen Scheibenbremsen sorgen für gute Sicherheit und ein optimales Bremsverhalten. Spezielle Schwalbe-Reifen bieten ein gutes Abrollen auf der Straße und sorgen so für ein gutes und angenehmes Fahrgefühl. Der 250 W und 50 Nm leistungsstarke Motor unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Der Akku bietet mit 36 V und 11,6 Ah eine Reichweite von 100 km im reinen ECO-Modus.

Auch das Schiano ist, wie das Ficyacto für beide Geschlechter optimal geeignet, verfügt jedoch nicht über einen Gepäckträger. Somit ist ein Mitführen einer weiteren Person hier nicht vorgesehen. Darüber hinaus werden häufig Probleme mit dem Kabelbaum gemeldet. Hier kann es zu fehlerhaften Steckverbindungen kommen, insbesondere bei starker Vibration. Ein kleiner Wermutstropfen also, den das Schiano E-Bike hier verzeichnen muss.

F.lli Schiano E-Bike kaufen

Bestseller Nr. 1
F.lli Schiano E-Moon 28 Zoll E-bike Pedelec , electric Fahrrad für Herren / Damen bis 25 km/h und mit guter Reichweite , Elektrofahrräder mit Gepäckträger , Damenfahrrad mit Motor Akku Nexus 7
  • MÜHELOSES PENDELN: Mit einem leistungsstarken 250 Watt ANANDA Nabenmotor am Vorderrad mit 40 Nm Drehmoment und einer maximalen Pedalunterstützungsgeschwindigkeit von 25 km/h, macht dieses Elektrofahrrad für Erwachsene jeden Ausflug mit Ihrem neuen elektrischen Citybike zu einer vergnüglichen Fahrt.
  • LANGE BATTERIE-LEBENSDAUER: Mit einer herausnehmbarer Lithium - Akku mit 36V, 13Ah und 468Wh, der praktisch unter dem Gepäckträger verstaut ist, kann dieser Elektrofahrrad mit Pedal Assist mit einer einzigen Ladung bis zu 100 km im ECO-Modus (abhängig von Wetterbedingungen, Fahrweise, Gewicht des Fahrers und sein Gepäck, Straßenzustand usw.) zurücklegen.
  • QUALITÄTSTEILE: Dieses City Damenrad bietet herausragende Features wie Nexus 7 Shimano Nabenschaltung , Aluminiumrahmen mit verstellbarem Lenker, V-Bremsen, Rücktrittbremse , Starrgabel und 28 Zoll Reifen
  • WEITERE HIGHLIGHTS: Genießen Sie den Komfort von Vorder- und Rücklichtern, die über die Batterie des Fahrrads betrieben werden, Radbeleuchtung, LED-Display, einem stabilen Fahrradständer, einem Ladegerät, einem Selle Royal-Sattel mit Schnellspannsystem für zusätzlichen Komfort, einer Glocke, Kotflügeln und einer Kettenschutz
  • EINFACHE MONTAGE: Die elektrische Fahrräder von F.lli Schiano werden zu 98 % vormontiert an Sie geliefert, was einen problemlosen Montageprozess ohne professionelle Hilfe gewährleistet. Seien Sie in wenigen Minuten bereit zum Radfahren. Das F.lli Schiano Pedelec ist nicht zulassungspflichtig und verfügt über Beleuchtung – bietet Vollausstattung nach StVZO.

Modell 3: ESKUTE E-Bike Polluno

Das ESKUTE E-Bike Polluno ist mit knapp 1500 Euro in einer ähnlichen Preiskategorie angeordnet, wie das Ficyacto und soll hier als dritte Variante, die hier betrachtet wird, fungieren. Mit einem 26 Zoll Rahmen ist es optimal für Personen zwischen 160 und 190 cm geeignet. Somit kann auch das Polluno als Unisex E-Bike bezeichnet werden. Das E-Bike besitzt einen Drehmomentsensor und kann dadurch die Tretunterstützung optimal regulieren. Der Effekt, ein harmonisches Fahren bei deutlich geringerem Verbrauch der Akkukapazität, welche bei 720 Wh liegt.

Zusätzliches sorgt ein Federungssystem für gehobenen Komfort beim Fahren und gleicht optimal die Unebenheiten auf einer Strecke aus. Die Schimano-7-Gang-Schaltung bietet die Möglichkeit, sich zudem an die Geländegegebenheiten anzupassen, wenn hier Bedarf besteht.

Auch ein Gepäckträger ist beim Polluno vorhanden, was die Vielseitigkeit bei der Nutzung noch einmal zusätzlich erhöht. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Gesamtzuladung von 125 kg nicht überschritten wird.

Ein wesentlicher Unterschied zu den beiden anderen hier aufgeführten Modellen stellt beim Polluno der Lenker dar, der hier nach hinten gebogen ist. Dies ist auf die Handhabungsart zurückzuführen, denn das Polluno ist ein Trekkingrad. Das Ficyacto sowie das Schiano sind hingegen Pedelecs.

Alle 3 Modelle besitzen hier ganz individuelle Eigenschaften und unterscheiden sich hier teils auch deutlich, wie man beispielsweise an der Form des Lenkers erkennen kann. Doch eine Frage ergibt sich hieraus natürlich und die lautet, ob man bezogen auf den Preis wirklich Abstriche bei günstigeren E-Bikes machen muss. Dieser Frage soll sich nun gewidmet werden.

ESKUTE Polluno E-Bike kaufen

Bestseller Nr. 1
SDTYYP E-Bike Pedelec Akku 36V 15Ah 540Wh für ESKUTE-Bike Polluno Fahrrad City-Bike Ersatzakku mit Ladegerät &BMS Lithium Batterie für 36V 250W/350W/500W Motoren
  • [PRODUKTPARAMETER]:Batteriespannung: 36V. Batteriekapazität: 15Ah. Maximaler konstanter Entladestrom (BMS): 25A.Ladegerät: Unser Akkupack enthält ein 42V 3A DC2.1 Ladegerät. Akku Größe:415*109*74.5mm. Bitte bestätigen Sie die Batteriegröße vor der Bestellung
  • [High-End Qualität]: Der Akku hat 50 eingebaute Zellen der Klasse A+ für die Automobilindustrie. Unsere Batterien haben einen längeren Lebenszyklus als andere Batterien
  • [SICHERHEIT UND UMWELTSCHUTZ]: Ausgestattet mit einer 25A BMS-Schutzplatte, verhindert sie Überlastungen, übermäßige Entladungen, Überströme und Kurzschlüsse, um die Sicherheit des Benutzers in extremen Nutzungsszenarien zu gewährleisten
  • [Modellempfehlung]:Die Batterie 36V 15Ah ist für das 2022 Polluno, netuno polluno pro, netuno pro ect. erhältlich. Citybike Ersatzbatterie
  • [Bester Kundenservice]: Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Anregungen zu diesem Produkt haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail über Amazon-Nachrichten und wir werden Ihnen eine gute Lösung innerhalb von 24 Stunden

Muss man wirklich Abstriche bei günstigeren E-Bikes unter 1500€ machen?

Diese Frage muss wohl ganz eindeutig mit Nein beantwortet werden. Es ist nicht zwingend der Preis, der hier über Qualität, Komfort und / oder Features entscheidet. Vielmehr kommt es darauf an, wofür man das E-Bike eigentlich nutzen möchte. Denn, hat man eine genaue Vorstellung, wofür das E-Bike eingesetzt werden soll, kann man anhand dieser Punkte spezifisch nach einem passenden Modell suchen. Zusätzliche Elemente, die nicht gebraucht werden, können hier bei der Suche entfallen, was natürlich auch den Preis reduziert.

Sprich, um es einfach auszudrücken. Wer keinen Gepäckträger benötigt, der sollte ein E-Bike mit diesem Feature auch nicht in Betracht ziehen, da dies den Preis unnötig in die Höhe treiben würde. Gleiches könnte man hier auf die Einsatzgebiete beziehen. Wird ein E-Bike ausschließlich für die Stadt gesucht, dann muss es nicht zwingend spezielle Eigenschaften für Geländefahrten besitzen.

Desto mehr Features man möchte, desto höher wird hier auch der Preisrahmen liegen, in dem man sich am Ende bewegt. Doch kann man den Preis immer weiter nach unten korrigieren, wenn man seine Vorstellungen präzisiert? Um diese Frage zu klären, soll jetzt einfach einmal unter die 1000 Euro Grenze geschaut werden. Gibt es hier E-Bikes, die den typischen Ansprüchen eines Nutzers gewachsen sind oder müssen hier klare Defizite in Kauf genommen werden?

Sher günstige E-Bike – findet sich hier noch Qualität?

Natürlich gibt es auch E-Bikes unter 1000€. Das Ancheer E-Bike mit einem 27,5 Zoll Rahmen ist mit nicht einmal 900 Euro deutlich unter den Preisen vieler E-Bikes, worunter auch die hier bereits aufgeführten zählen. Mit einem 36 V und 10,4 Ah leistungsstarken Lithium-Akku kann es eine Reichweite von 35 bis 65 Km pro Ladung erzielen. Die Geschwindigkeit des 250 W Motors kann dabei auf bis zu 25 km/h gebracht werden. Insgesamt macht das Ancheer an dieser Stelle also erst einmal einen recht guten Eindruck und ist von anderen Modellen nicht sehr weit entfernt.

In den Details sieht dies hier allerdings ein bisschen anders aus, denn beim Komfort muss man Abstriche machen. Das Ancheer bietet, im Gegensatz zu vielen anderen Modellen lediglich eine Gabelfederung statt einer Vollfederung. Diese Eigenschaft kann sich besonders im Gelände sehr stark bemerkbar machen und das Fahrgefühl deutlich negativ beeinflussen. Die 21-Gang-Schimano-Schaltung hingegen ist hier ein guter Kompromiss zu anderen Schimano-Gangschaltungen und kann durchaus überzeugen. Zusammengefasst gibt es hier also in erster Linie nur Einschränkungen bzw. Defizite, was den Fahrkomfort anbelangt. Technisch kann das Ancheer durchaus mithalten.

Welche Vorteile bietet ein teureres E-Bike im Vergleich?

E-Bikes in einem höher angesiedelten Preisrahmen bieten in der Regel mehr Features und auch mehr Flexibilität bei der Nutzung. So können preislich höher angesiedelte E-Bikes beispielsweise sowohl für die Straße als auch für das Gelände ausgelegt sein oder über zusätzliche Features, wie einer Vollfederung, einem Gepäckträger oder ähnliches verfügen. Auch die Leistungsfähigkeit des Akkus kann hier deutliche Unterschiede aufweisen.

Hier kann man also schon sagen, dass man in der Regel für mehr Geld auch mehr Details geboten bekommt. Die Frage ist wohl eher, ob man diese Details wirklich benötigt oder ob sie lediglich nur ein Zusatz sind, der am Ende einfach nur mehr Geld gekostet hat. Hier sollte man also genau hinschauen und abwägen.

Siehe hierzu unseren Artikel zu E-Bikes für weniger als 2000€.

Ein klares Fazit für E-Bikes unter 1500€

Der Preis eines E-Bikes sagt nicht zwingend etwas über die Qualität aus, dies kann man direkt so festhalten. Damit man ein gutes E-Bike finden kann, ist es wichtig, dass man eine genaue Vorstellung davon hat, was man mit dem E-Bike machen möchte. Desto präziser hier die Daten sind, desto leichter find sich ein entsprechendes E-Bike finden lassen. Und, darüber hinaus lassen sich hier auch viele Kosten sparen. Denn, kauft man ein E-Bike, welches explizit auf die Wünsche angepasst ist, dann verzichtet man gleichzeitig also auch auf viele Features, die man gar nicht benötigt. Diese muss man dann natürlich auch nicht mit bezahlen, was den Preis nach unten korrigieren wird. Clever ist hier also, ein Produkt zu suchen, was zu einem passt und nicht eines, was viel verspricht und dafür auch gleich richtig teuer ist.

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen